Bitte beachten Sie

Das Geschäftsmodell der App wurde umgestellt.

Der Verkauf der Jahres-Flatrate ist eingestellt worden und wurde ersetzt durch die Vollversion (entspricht dem Funktionsumfang der Jahres-Flatrate). Die Vollversion kostet 4,49 €. Sie wird als In-App Kauf (Einmalkauf) aus der geöffneten App heraus gekauft und ist dauerhaft gültig.

Nach dem 9.7.2020 erworbene Jahres-Flatrates werden mit dem Update auf Version 4.x (Android) bzw. 3.x (iOS) automatisch umgestellt.

Gibt es Probleme bei der Umstellung gültiger Jahres-Flatrate wenden Sie sich bitte an die Hotline:
poststelle@lgl.bwl.de

Codecards werden nicht mehr verkauft. Der "BW Map Account" entfällt da jetzt der Kauf der Vollversion über den jeweiligen AppStore verwaltet wird (inkl. einer Nutzung auf Zweitgeräte).

In den neuesten App-Versionen von Android und iOS wurden die offline Datenbanken der Haltestellen-, Freizeit- und Routenplanungsdaten umstrukturiert und umbenannt. Ältere App-Versionen können daher nicht darauf zugreifen, die Daten bleiben dort auf dem Stand von Juni 2021. Gleiches gilt bei den Kartenkacheln für ältere App-Versionen auf iOS-Geräten. Daher empfehlen wir möglichst bald auf die neuesten App-Versionen upzudaten.

Wichtig:

Zum 31.12.2021 wird der Lizenzserver zur Verwaltung der alten Jahres-Flatrate abgeschaltet. Kunden, welche die App bis dahin nicht zur Vollversion updaten, können BW Map mobile dann nicht mehr nutzen.
Bitte installieren Sie daher das neueste Update über den entsprechenden Appstore.

Hotlinehinweis: Die (alte) App vorher NICHT deinstallieren.

 

BW Map mobile - Seitenübersicht

BW Map mobileGrundlegendesKostenlose AppIn-App-Kauf der VollversionWas ist neu?SupportDatenschutzerklärung

 

Datenschutzerklärung iOS und Android

 

Datenschutzerklärung iOS

 

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb haben wir Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden.

Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Internetangebotes und der eingesetzten Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, die Datenschutzerklärung ab und zu auf Aktualisierungen zu prüfen.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick, welche Daten das LGL zu welchem Zweck erhebt.

 

 

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Baden-Württemberg

Büchsenstr. 54

70174 Stuttgart

Postfach 102962

70025 Stuttgart

E-Mail: poststelle@lgl.bwl.de

 

Behördlicher Datenschutzbeauftragter des LGL

Unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

datenschutz@lgl.bwl.de

 

Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung der BW Map mobile.

 

Personenbezogene Daten

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung wollen wir Ihnen transparent darlegen, welche personenbezogenen Daten mit der Nutzung von BW Map mobile zu welchem Zweck erhoben und verarbeitet werden.

 

  1. Datenerhebung/welche Daten werden erhoben?


Mit der App BW Map mobile werden personenbezogene Daten genutzt. Diese sind die Apple-ID (siehe 2a In-App-Kauf), die IP-Adressen (siehe 2b Speicher), die E-Mail-Adresse für die Meldefunktion „Problem melden“ (siehe Meldefunktion) und die Standortbestimmung (siehe 2d Standort).


  1. Berechtigungen (Zugriffsrechte) und Zweck der Erhebung und Verarbeitung der Daten


Die im Folgenden aufgeführten Berechtigungen (Zugriffsrechte) werden für verschiedene Funktionen benötigt:


  1. In-App-Kauf
    Es müssen beim Betreiber des App Stores Berechtigungen vorliegen, um einen kostenpflichtigen In-App-Kauf realisieren zu können. Dazu gehören die Kaufabwicklung der Vollversion über den App Store von Apple, die Bezahlung und die Zuweisung des Kaufes zu einer Identität, die Prüfung der Berechtigung zur Nutzung der App. Beim Bezug der BW Map mobile wird die Apple-ID für den Einkauf im „Apple App-Store“ verwendet und es gelten die dort vereinbarten Modalitäten.

Das LGL erhält in regelmäßigen Abständen eine Übersichtsdarstellung mit den Angaben zur monatlichen Anzahl der Verkäufe, zu Land und Währung, ohne weitere Informationen zu den im App Store durchgeführten Einzelkäufen. Das LGL erhält im Zusammenhang mit den In-App Käufen keine personenbezogenen Daten.

Mit dem Kauf der Vollversion der BW Map mobile stehen die Offline-Datenhaltung der Kartenkacheln und Höhendaten zur Verfügung, die Freizeitinhalte, Augmented Reality und die Panorama-Ansicht. Mittels der hinterlegten Apple-ID kann ein Zweitgerät oder ein Folgemodell des Smartphones zur Nutzung der Vollversion verifiziert und genutzt werden. Die Apple-ID kann durch den Nutzer mit einer Verzögerung von bis zu 7 Tagen gelöscht werden.


  1. Speicher
    Der erstmalige Zugriff auf die Geodaten des LGL (Kartenkacheln und Höhendaten) aus der Cloud-Lösung werden in sog. Logdateien inkl. der IP-Adressen im Cloud-Server protokolliert. Die Protokolle (Logdateien) stehen ausschließlich den Administratoren des LGL und des Betreibers der Cloud-Lösung zur Verfügung. Die Logdateien dienen ausschließlich der Fehlerbehebung und werden für einen Zeitraum von 4 Wochen gespeichert und anschließend gelöscht. Beim Download der Datenpakete (Haltestellen, Limes, Freizeit- und Routingdaten) werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

  2. Netzwerkverbindungen (Mobile Daten / WLAN)
    Für den erstmaligen Gebrauch der Karten-Kacheln wird der Internetzugriff benötigt, um Geodaten auf das Gerät zu laden. Eine Internetverbindung wird ebenfalls für die Anzeige des Open Data Dienstes Maps4BW (WMS-Dienst), für den Aufruf der Fahrplanauskunft der Haltestellen, zur Verlinkungen bei den POIs und zur Meldung eines Kartenfehlers per E-Mail benötigt. Zudem kann die Freischaltung der Vollversion nur mit Internetzugriff erfolgen.
  3. Standort
    Mit erstmaliger Nutzung der GPS-Funktion in der installierten App wird die Autorisierung des Zugriffs auf den Standort abgefragt. Hier können Sie auswählen zwischen „immer“, „Bei Verwenden der App“ oder „nie“. Verwenden Sie die Standorteingaben „immer“ oder „Bei Verwenden der App“, dann willigen Sie ein, dass personenbezogene Daten zur Standortbestimmung wie in folgendem Absatz beschrieben, temporär genutzt werden. Wird über die Auswahlmöglichkeit die Positionierung „nie“ verwendet, bleibt die Standortbestimmung ausgeschaltet und es werden keine personenbezogenen Daten abgefragt. Diese Einstellungen können auch zu einem späteren Zeitpunkt unter der Systemeinstellung der BW Map umgestellt werden.

Um Ihnen die Funktion der App in Bezug auf die Positionierung Ihres aktuellen Standorts anbieten zu können, werden über das GPS-Symbol sowie für Trackaufzeichnung die Standortdienste Ihres Geräts benötigt. Die Positionierung stellt eine Kernfunktion bei GeoApps dar. Im Offline-Modus (im Gelände) wird der Standort mittels GPS ermittelt, im Online-Modus (in Stadtregionen) kann die Standortbestimmung zusätzlich netzwerkbasierend über Funkzellen erfolgen. Die App bedient sich dabei der freigegebenen Schnittstellen des Betriebssystems. Die GPS- und Funkzelleninformationen sind temporäre Gebrauchsdaten die in der App nicht gespeichert werden. Sie dienen zur Berechnung der aktuellen Position um diese in der Karte anzeigen zu können und zur Berechnung der Trackpunkte. Das sind Funktionen die der Nutzer ausdrücklich durch Klicken auf die jeweilige Funktion autorisiert. Nach Beendigung der jeweiligen Funktion in der App durch den Nutzer wird nicht mehr weiter auf diese externen Standortdaten zurückgegriffen.

Die Standortdaten werden lediglich für die oben genannten Funktionen der Positionierung und Trackaufzeichnung verwendet.


  1. Kamera (nur Vollversion)
    Um die Funktion „Augmented Reality“ (nur für Vollversion) nutzen zu können, welche in Abhängigkeit vom jeweiligen Standort im Kamera-Livebild die Namen der geographischen Objekte anzeigt, benötigt die App den Zugriff auf die Kamera.

  2. Kompass
    Der Zugriff auf den Kompass des Gerätes wird für folgende Funktionen der App benötigt: „Moving Maps“, die Ausrichtung der Karte in Laufrichtung, „Panorama-Ansicht“ (nur Vollversion) und „Augmented Reality“ (nur Vollversion).

  3. Sonstige
    App Store-Lizenzprüfung: Mit der App Store-Lizenzprüfung prüft die App die Berechtigung, ob die Lizenz für diese App vom App Store ist (siehe Apple-ID unter 2a In-App-Kauf).


Meldefunktion

Die Meldefunktion dient dazu, dem LGL Fehler der Kartendaten zu melden. Die Nutzung dieser Funktion ist freiwillig. Mit der Meldefunktion werden die in einem Formular eingegebenen Inhalte wie Adressat, Meldeinformationen, Standortkoordinaten und Kartenausschnitt an die lokal auf Ihrem Gerät verfügbare E-Mail-Anwendung übergeben. Die im Formular eingegebenen Inhalte liegen bis zur Übergabe an die E-Mail-Anwendung ausschließlich temporär vor und werden weder gespeichert noch weiterverwendet.

Wenn Sie die in der App implementierte Meldefunktion verwenden, werden die darin eingegebenen personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Standort und alle freiwilligen Angaben im Textfeld) ausschließlich zur Qualitätsverbesserung unserer Daten und ggf. der Korrespondenz mit Ihnen verwandt. Über eine zentrale Meldestelle gelangt die Meldung an die zuständige Fachabteilung des LGL. Nach Erledigung der Kundenanfrage werden eingegangene E-Mails von der Fachabteilung gelöscht. Zur Vermeidung der Weitergabe wiederholter Anfragen werden die Kundenanfragen bei der zentralen Meldestelle des LGL für ein Jahr vorgehalten und anschließend gelöscht. Durch die Verwendung der Meldefunktion erklären Sie sich damit einverstanden und willigen in diese ein. Zum Widerruf der Einwilligung siehe im Folgenden.


Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a,b,f DS-GVO.

Mit dem Kauf der App wird die Apple-ID und damit personenbezogene Daten übergeben. Sie sind nicht verpflichtet die genannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Werden die personenbezogenen Daten nicht bereitgestellt, kann der Kaufvorgang über den In-App-Kauf für die Vollversion der App BW Map mobile nicht vollzogen werden.

Mit dem Laden von Kartendaten werden die IP-Adressen protokolliert und damit Ihre persönlichen Daten gespeichert. Sie sind nicht verpflichtet die genannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Sollen die genannten personenbezogenen Daten nicht bereitgestellt werden, können die Geodaten der App nicht mittels Laden der Kartendaten bezogen werden und die damit verbundenen Funktionen der App insgesamt nicht genutzt werden.

Mit der Verwendung der Meldefunktion werden personenbezogene Daten versandt. Wird der Bereitstellung der persönlichen Daten nicht zugestimmt, darf und kann die Funktion nicht genutzt werden, da dem LGL keine Meldung zur Verbesserung seiner Daten zugesandt werden kann.

Mit der Verwendung der Standortbestimmung werden personenbezogene Daten temporär verwendet. Sie sind nicht verpflichtet die genannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten wird der Aktivierung der GPS-Funktion und bei der Trackaufzeichnung abgefragt. Wird die Bereitstellung der personenbezogenen Daten abgelehnt (Standort à Nie), hat diese Auswahl zur Folge, dass weder die Positionierung (Darstellung des aktuellen Standorts auf der Karte), noch die Trackaufzeichnung (die Nachverfolgung eines zurückgelegten Wegabschnitts) genutzt werden kann.


Rechte der betroffenen Person

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich verwendet, um eine performante und sichere Nutzung der App zu ermöglichen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht, hiervon ausgenommen sind die Administratoren der Betreiber der Cloud-Lösung zur Fehlerbehebung (wie oben unter 2b Speicher beschrieben).


Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und, sofern dies der Fall ist, ein Recht auf Auskunft und eine Kopie über diese Daten sowie ein Recht auf weitere in Artikel 15 DS-GVO genannte Informationen.
Auskunft über gespeicherte Daten gibt das LGL aufgrund schriftlicher oder elektronischer Anfrage.


Recht auf Berichtigung

Darüber hinaus können Sie gemäß Artikel 16 DS-GVO eine Berichtigung unrichtiger Daten sowie, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, eine Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.


Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben entsprechend Artikel 17 DS-GVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. alternativ entsprechend Artikel 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten vorgenommen wird.

 

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Artikel 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.


Widerspruchsrecht

Der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten können Sie nach Maßgabe des Artikels 21 DS-GVO jederzeit widersprechen.

Adressangabe siehe verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung.


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Adressangabe siehe verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung.

 

 

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben ferner das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Zuständig für die Bearbeitung Ihrer Beschwerde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg.


Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

 

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Baden-Württemberg

Stand: 06.10.2021


 

Datenschutzerklärung Android

 

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb haben wir Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden.

Im Zuge der Weiterentwicklung unseres Internetangebotes und der eingesetzten Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, die Datenschutzerklärung ab und zu auf Aktualisierungen zu prüfen.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick, welche Daten das LGL zu welchem Zweck erhebt.

 

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Baden-Württemberg

Büchsenstr. 54

70174 Stuttgart

Postfach 102962

70025 Stuttgart

E-Mail: poststelle@lgl.bwl.de

 

Behördlicher Datenschutzbeauftragter des LGL

Unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

datenschutz@lgl.bwl.de

 

Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung der BW Map mobile.

 

Personenbezogene Daten

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung wollen wir Ihnen transparent darlegen, welche personenbezogenen Daten mit der Nutzung von BW Map mobile zu welchem Zweck erhoben und verarbeitet werden.

  1. Datenerhebung/welche Daten werden erhoben?


Mit der App BW Map mobile werden personenbezogene Daten genutzt. Diese sind die Google-ID (siehe 2a In-App-Kauf), die IP-Adressen (siehe 2b Speicher), die E-Mail-Adresse für die Meldefunktion „Problem melden“ (siehe Meldefunktion) und die Standortbestimmung (siehe 2d Standort).



  1. Berechtigungen (Zugriffsrechte) und Zweck der Erhebung und Verarbeitung der Daten


Die im Folgenden aufgeführten Berechtigungen (Zugriffsrechte) werden für verschiedene Funktionen benötigt:


  1. In-App-Kauf
    Es müssen beim Betreiber des App Stores Berechtigungen vorliegen, um einen kostenpflichtigen In-App-Kauf realisieren zu können. Dazu gehören die Kaufabwicklung der Vollversion über den App Store von Google, die Bezahlung und die Zuweisung des Kaufes zu einer Identität, die Prüfung der Berechtigung zur Nutzung der App. Beim Bezug der BW Map mobile wird die Google-ID für den Einkauf in „Google Play“ verwendet und es gelten die dort vereinbarten Modalitäten.

Das LGL erhält in regelmäßigen Abständen eine Übersichtsdarstellung mit den Angaben zur monatlichen Anzahl der Verkäufe, zu Land und Währung, ohne weitere Informationen zu den im App Store durchgeführten Einzelkäufen. Das LGL erhält im Zusammenhang mit den In-App Käufen keine personenbezogenen Daten.

Mit dem Kauf der Vollversion der BW Map mobile stehen die Offline-Datenhaltung der Kartenkacheln und Höhendaten zur Verfügung sowie die Freizeitinhalte. Mittels der hinterlegten Google-ID kann ein Zweitgerät oder ein Folgemodell des Smartphones zur Nutzung der Vollversion verifiziert und genutzt werden. Die Google-ID kann durch den Nutzer jederzeit wieder gelöscht werden.


  1. Speicher
    Der erstmalige Zugriff auf die Geodaten des LGL (Kartenkacheln und Höhendaten) aus der Cloud-Lösung werden in sog. Logdateien inkl. der IP-Adressen im Cloud-Server protokolliert. Die Protokolle (Logdateien) stehen ausschließlich den Administratoren des LGL und des Betreibers der Cloud-Lösung zur Verfügung. Die Logdateien dienen ausschließlich der Fehlerbehebung und werden für einen Zeitraum von 4 Wochen gespeichert und anschließend gelöscht. Beim Download der Datenpakete (Haltestellen, Limes, Freizeit- und Routingdaten) werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

  2. Netzwerkverbindungen (Mobile Daten / WLAN)
    Für den erstmaligen Gebrauch der Karten-Kacheln wird der Internetzugriff benötigt, um Geodaten auf das Gerät zu laden. Eine Internetverbindung wird ebenfalls für die Anzeige des Open Data Dienstes Maps4BW (WMS-Dienst), für den Aufruf der Fahrplanauskunft der Haltestellen, zur Verlinkungen bei den POIs und zur Meldung eines Kartenfehlers per E-Mail benötigt. Zudem kann die Freischaltung der Vollversion nur mit Internetzugriff erfolgen.
  3. Standort
    Mit erstmaliger Nutzung der GPS-Funktion in der installierten App wird die Autorisierung des Zugriffs auf den Standort abgefragt. Hier können Sie auswählen zwischen „Bei Verwenden der App“ oder „nie“. Verwenden Sie die Standorteingaben „Bei Verwenden der App“, dann willigen Sie ein, dass personenbezogene Daten zur Standortbestimmung wie in folgendem Absatz beschrieben, temporär genutzt werden. Wird über die Auswahlmöglichkeit die Positionierung „nie“ verwendet, bleibt die Standortbestimmung ausgeschaltet und es werden keine personenbezogenen Daten abgefragt. Diese Einstellungen können auch zu einem späteren Zeitpunkt unter der Systemeinstellung der BW Map umgestellt werden.

Um Ihnen die Funktion der App in Bezug auf die Positionierung Ihres aktuellen Standorts anbieten zu können, werden über das GPS-Symbol sowie für Trackaufzeichnung die Standortdienste Ihres Geräts benötigt. Die Positionierung stellt eine Kernfunktion bei GeoApps dar. Im Offline-Modus (im Gelände) wird der Standort mittels GPS ermittelt, im Online-Modus (in Stadtregionen) kann die Standortbestimmung zusätzlich netzwerkbasierend über Funkzellen erfolgen. Die App bedient sich dabei der freigegebenen Schnittstellen des Betriebssystems. Die GPS- und Funkzelleninformationen sind temporäre Gebrauchsdaten die in der App nicht gespeichert werden. Sie dienen zur Berechnung der aktuellen Position um diese in der Karte anzeigen zu können und zur Berechnung der Trackpunkte. Das sind Funktionen die der Nutzer ausdrücklich durch Klicken auf die jeweilige Funktion autorisiert. Nach Beendigung der jeweiligen Funktion in der App durch den Nutzer wird nicht mehr weiter auf diese externen Standortdaten zurückgegriffen.

Die Standortdaten werden lediglich für die oben genannten Funktionen der Positionierung und Trackaufzeichnung verwendet.


  1. Kompass
    Der Zugriff auf den Kompass des Gerätes wird für folgende Funktionen der App benötigt: „Moving Maps“, die Ausrichtung der Karte in Laufrichtung.

    f. Sonstige

App Store-Lizenzprüfung: Mit der App Store-Lizenzprüfung prüft die App die Berechtigung, ob die Lizenz für diese App von Google Play ist (siehe Google-ID unter 2a In-App-Kauf).



Meldefunktion

Die Meldefunktion dient dazu, dem LGL Fehler der Kartendaten zu melden. Die Nutzung dieser Funktion ist freiwillig. Mit der Meldefunktion werden die in einem Formular eingegebenen Inhalte wie Adressat, Meldeinformationen, Standortkoordinaten und Kartenausschnitt an die lokal auf Ihrem Gerät verfügbare E-Mail-Anwendung übergeben. Die im Formular eingegebenen Inhalte liegen bis zur Übergabe an die E-Mail-Anwendung ausschließlich temporär vor und werden weder gespeichert noch weiterverwendet.

Wenn Sie die in der App implementierte Meldefunktion verwenden, werden die darin eingegebenen personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Standort und alle freiwilligen Angaben im Textfeld) ausschließlich zur Qualitätsverbesserung unserer Daten und ggf. der Korrespondenz mit Ihnen verwandt. Über eine zentrale Meldestelle gelangt die Meldung an die zuständige Fachabteilung des LGL. Nach Erledigung der Kundenanfrage werden eingegangene E-Mails von der Fachabteilung gelöscht. Zur Vermeidung der Weitergabe wiederholter Anfragen werden die Kundenanfragen bei der zentralen Meldestelle des LGL für ein Jahr vorgehalten und anschließend gelöscht. Durch die Verwendung der Meldefunktion erklären Sie sich damit einverstanden und willigen in diese ein. Zum Widerruf der Einwilligung siehe im Folgenden.



Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend beschriebenen Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a,b,e DS-GVO.

Mit dem Kauf der App wird die Google-ID und damit personenbezogene Daten übergeben. Sie sind nicht verpflichtet die genannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Werden die personenbezogenen Daten nicht bereitgestellt, kann der Kaufvorgang über den In-App-Kauf für die Vollversion der App BW Map mobile nicht vollzogen werden.

Mit dem Laden von Kartendaten werden die IP-Adressen protokolliert und damit Ihre persönlichen Daten gespeichert. Sie sind nicht verpflichtet die genannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Sollen die genannten personenbezogenen Daten nicht bereitgestellt werden, können die Geodaten der App nicht mittels Laden der Kartendaten bezogen werden und die damit verbundenen Funktionen der App insgesamt nicht genutzt werden.

Mit der Verwendung der Meldefunktion werden personenbezogene Daten versandt. Wird der Bereitstellung der persönlichen Daten nicht zugestimmt, darf und kann die Funktion nicht genutzt werden, da dem LGL keine Meldung zur Verbesserung seiner Daten zugesandt werden kann.

Mit der Verwendung der Standortbestimmung werden personenbezogene Daten temporär verwendet. Sie sind nicht verpflichtet die genannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten wird der Aktivierung der GPS-Funktion und bei der Trackaufzeichnung abgefragt. Wird die Bereitstellung der personenbezogenen Daten abgelehnt (Standort à Nie), hat diese Auswahl zur Folge, dass weder die Positionierung (Darstellung des aktuellen Standorts auf der Karte), noch die Trackaufzeichnung (die Nachverfolgung eines zurückgelegten Wegabschnitts) genutzt werden kann.



Rechte der betroffenen Person

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich verwendet, um eine performante und sichere Nutzung der App zu ermöglichen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht, hiervon ausgenommen sind die Administratoren der Betreiber der Cloud-Lösung zur Fehlerbehebung (wie oben unter 2b Speicher beschrieben).

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und, sofern dies der Fall ist, ein Recht auf Auskunft und eine Kopie über diese Daten sowie ein Recht auf weitere in Artikel 15 DS-GVO genannte Informationen.
Auskunft über gespeicherte Daten gibt das LGL aufgrund schriftlicher oder elektronischer Anfrage.



Recht auf Berichtigung

Darüber hinaus können Sie gemäß Artikel 16 DS-GVO eine Berichtigung unrichtiger Daten sowie, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, eine Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.



Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben entsprechend Artikel 17 DS-GVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. alternativ entsprechend Artikel 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten vorgenommen wird.



Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Artikel 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

 

Widerspruchsrecht

Der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten können Sie nach Maßgabe des Artikels 21 DS-GVO jederzeit widersprechen.

Adressangabe siehe verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung.



Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Adressangabe siehe verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben ferner das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.


Zuständig für die Bearbeitung Ihrer Beschwerde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg.


Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
 

 

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Baden-Württemberg

Stand: 06.10.2021