Querterrassierung


Unter Querterrassierung versteht man die höhenlinienparallele Terrassierung im Weinberg. Auf einer Terrasse steht in der Regel eine Rebzeile. Die Breite der Terrasse ist auf den umweltschonenden und wirtschaftlichen Einsatz von modernen Maschinen bei der Bewirtschaftung der Reben, der Bodenbearbeitung und für die Böschungspflege abgestimmt.
 

Die Anlage von Querterrassen ist vor allem in steilen Reblagen von Vorteil, in denen eine Bewirtschaftung im Direktzug (von Weg zu Weg) nicht möglich ist. Die zahlreichen neuen Böschungen sind wertvolle Flächen für die Tier- und Pflanzenwelt.


 

Übersicht         zurück         vor